* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     FREUNDE






Es wird gesagt:
Wenn jemand in dein Leben tritt,
Dann damit du
Etwas lernst das du nicht weißt.

Bevor man fragt
Erscheint ein Mensch der Antwort gibt
Und er ahnt kaum,
Welchen Dienst er dir erweist.

Mir ist nicht klar
Ob das auch stimmt für mich.
Doch ich weiß,
Hätt ich dich nicht gekannt,
Wär ich heut nicht ich.

Wie die Sonne den Kometen
Wegzieht von seiner Bahn,
Wie der Felsblock zu dem Fluss sagt:
Fließ woanders hin

Du warst da,
Darum hab ich mich verändert.
Nur weil wir uns kannten
Bin ich heut wie ich bin.

Wenn wir uns hier
Vielleicht auch nie mehr wieder sehn,
Was ich fühle
Ist eher Dankbarkeit als Schmerz.

Du lebst in mir,
Ich hab so viel gelernt von dir.
Deine Handschrift
Schrieb mir wichtiges ins Herz.

Und was in meinem Buch des Lebens stand
Wird ungeschrieben neu erzählt,
Nur weil ich dich fand.

Wie ein Schiff erfasst vom Sturmwind
Auf dem Weg übers Meer,
Wie ein Samen den ein Vogel trägt,
Wer weiß wohin.

Du warst da,
Darum hab ich mich verändert.
Nur weil wir uns kannten
Bin ich heut wie ich bin.

Noch eines wünsch ich mir:
Verzeih mir bitte,
Woran du mir die Schuld gabst irgendwann.
Ich weiß wie du,
Es lag nicht nur an dir
Und überhaupt kommt es darauf nicht mehr an!

Wie die Sonne den Kometen
Wegzieht von seiner Bahn,
Wie der Felsblock zu dem Fluss sagt:
Fließ wo anders hin.

Du warst da,
Darum hab ich mich verändert.
Und ich hab mich denk ich
Zum Bessren verändert.

Nur weil wir uns kannten,
Weil wir uns kannten
Bin ich heut wie ich bin.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung